1360

Das Halsgericht von Langenzenn

Das Recht zu richten

Um 1360 wird das Halsgericht von Cadolzburg nach Langenzenn, das bereits seit 1248 hohenzollerisch ist, verlegt. Damit ist Langenzenn Schauplatz des Vollzugs der hohen Gerichtsbarkeit der Hohenzollern: Hier wird über schwere Straftaten gerichtet, die Todesstrafe ausgesprochen und vollzogen. Noch heute erinnert daran der Galgenberg im Osten Langenzenns.