Burggarten

Von Lust- und Baumgärten

Die ältesten Hinweise auf eine herrschaftliche Gartenanlage außerhalb der Cadolzburg finden sich bereits 1464 in einem Verzeichnis über die herrschaftlichen Besitzungen. Den ersten Beleg für eine Gartenanlage innerhalb des Burgareals schließlich liefert eine Zeichnung des Landgrafen Moritz von Hessen, die er 1629 anfertigt. In dieser Skizze wird die Fläche zwischen der noch heute erhaltenen Pferdeschwemme und dem Halsgraben als Lustgarten bezeichnet. Im 18. Jahrhundert sind die schmalen Wiesenflächen der beiden um die Hauptburg laufenden Zwinger mit hochstämmigen Obstbäumen bepflanzt. Dazu kommen außerhalb der Burganlage noch zwei große, mit Obstbäumen besetzte Wiesen.

Der ummauerte Burggarten teilt sich in zwei Zonen. Der höher gelegene Gartenbereich wird dabei durch ein Wegenetz gegliedert; vom Gartenpavillon in der Südecke existiert heute nur noch der gemauerte Sandsteinsockel. In diesem Gartenteil zeigt die Bayerische Schlösserverwaltung in einer Schaupflanzung eine große Vielfalt historischer Getreidearten und -sorten.

Der tiefer gelegene Gartenteil wird durch eine Hecke abgeschieden. Nach Osten hin schließt ihn eine hohe Werhmauer ab; die Nordspitze dominiert ein kleines, wehrhaftes Belvedere mit einem ziegelgedeckten Zeltdach. Die hier gelegene Blumenwiese, durch die ein geschlängelter Pfad führt, ist mit hochstämmigen Obstbäumen bepflanzt.

In Zukunft will die Schlösserverwaltung im ummauerten Burggarten den Besuchern die Gartenpflanzen des Mittelalters und der Renaissance präsentieren. Originalgetreu nachgebildete Elemente wie Rasenbänke, Hochbeete oder einfache Form- und Kübelbäumchen führen vor Augen, wie ein mittelalterlicher Garten ausgesehen hat. Auch die schmalen Wiesenflächen der beiden Zwinger sollen langfristig wieder mit hochstämmigen Obstbäumen bepflanzt und für die Besucher zugänglich gemacht werden.

Schon jetzt stehen in einem kleinen separaten Garten Picknickbänke – hier kann man sich im Außenbereich entspannen und die malerische Aussicht genießen.

Info-Adresse

Burg Cadolzburg
Burghof 3
90556 Cadolzburg
Tel.: 0911/2446590
Karte